Vasektomie


Es handelt sich um Sterilisation des Mannes durch Unterbrechnung und Unterbindung der Samenleiter.
Dieser Eingriff wird in örtlicher Betäubung durchgeführt, es handelt sich um einen kleinen "Schnitt" am Hodensack. Von diesem Schnitt aus wird der Samenleiter durchtrennt und unterbunden.

Man sollte diese Methode als dauerhafte und endgültige Verhütungsmethode betrachten.